Startseite
  Über...
  Archiv
  verloren
  anderes
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/all-i-thought

Gratis bloggen bei
myblog.de





[running in circles, baby]

ja..
[wenn man mit leuten ein problem hat, sollte man sich mit denen an einen tisch setzen und darüber reden] amen, ich warte..
wenn ich ja etwas hasse, dann ist es eifersucht auf hart erarbeitete erfolge. die einem aber noch nicht mal so wirklich am herzen liegen. lächerlich, und kindisch³..
und, ich hab auch keine lust auf kleinkinder-zickenterror und so. und überhaupt. lernt denken und bildet euch eure eigene meinung. und seid anschließend so frei, sie mir auch sagen zu können. weil so kommt doch nur das eine raus. stress und dummes gelaber, bei dem man nie weiß, was stimmt und was nicht. dumm³..
und, ich hasse es auch, mit einem shirt rumlaufen zu müssen, auf dem dinge stehen, mit denen ich mich nie bezeichnen würden. ich mache mich nämlich nicht gerne zum reinen sexualobjekt. wenn andere drauf stehen, bitte gerne. aber ich nicht. und [omgwtsdd?!] ist auch viel toller und gar nicht so dumm wir andere sachen..
zum beispiel wie meine feigheit und angst. angst vor erneuter enttäuschung? nein, kann eigentlich nicht sein. der einzige wahre fehler damals war, dass ich mich einfach selber belogen habe und das nicht hätte tun sollen. ich hätte mich nicht dieser nun so verhassten mitläufergruppe anschließen dürfen, hätte mein leben weiter leben sollen. nur hätte ich dann hmmm.. wohl nie so wirklich kennen gelernt, und das wäre schade gewesen.. nur, so langsam nervt es mich schon fast, dass ich den ganzen tag an ihn denken muss, mich aber nicht traue ihm irgendetwas in der richtung zu sagen. oder ihn einfach nach einem treffen zu fragen. mensch, ist die welt kompliziert..
und wenn man sich dann mal vornimmt den mund aufzumachen kommt irgendwas dazwischen =( aber, ich hoffe dass es irgendwann mal klappt. ich versteh auch nicht, wie man sich so sehnlich wünschen kann, einfach von jemandem in den arm genommen zu werden, verstanden zu werden.. wie sehr man sich doch wünschen kann, dass es jemanden gibt, der einem hilft, der für einen da ist. mit dem man sich stundenlang unterhalten kann, und der einem das gefühl gibt, geliebt zu werden. wie kann es möglich sein, dass man all das abend für abend denkt und sich dabei wünscht, nicht alleine einschlafen zu müssen. was für eine traumvorstellung es doch ist, neben einem so wundervollen menschen aufwachen zu können und mit ihm den tag beginnen zu können. es wundert mich, wie oft ich mich am tag dabei erwische, am fenster zu stehen und richtung tennisplatz hochzustarren, in der hoffnung einen flüchtigen blick auf ihn werfen zu können. wie sehr man es sich einfach wünschen kann, nicht allein zu sein, einen ort zu haben, an den man immer gehen kann wenn es einem dreckig geht. jemanden zu haben, mit dem man lachen kann, der mit einem aber auch stundenlang über sämtliche probleme redet. jemand, der mit einem feiern geht, oder der einfach nur mal eben zum dvd schaun vorbei kommt. und jemand, der einen davor bewahrt, auf einer im grunde so dämlichen seite so viel mist zu schreiben. bzw das zu veröffentlichen, was einem gerade durch den kopf schießt und bei dem man schon vom alleinigen schreiben einen dicken kloß im hals bekommt...
ich glaub ich hör mal auf, gehe schlafen und träume weiter von ihm <3
gute nacht..
ps: ich bin froh dass es auch dich gibt.. wir müssen uns bald mal wieder treffen.. und irgendwo hinchillen, leise musik hören und labern..
24.5.07 22:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung